Im September 2014 wurde der neue Thermomix® auf den Markt gebracht. Dirk Reznik und Dr. Thomas Rodemann haben die Einführung des Thermomix TM5 begleitet und sind verantwortlich für den internationalen Erfolg des Produkts. Pünktlich zum millionsten Thermomix erzählen sie uns, wie sie die vergangenen Monate seit der Produkteinführung erlebt haben und warum der Thermomix so viele Menschen begeistert.


Was ist das Erfolgsgeheimnis von Thermomix?

Reznik: Mit dem Thermomix kann jeder zum Sternekoch werden. Man hat zwölf Funktionen in einem Gerät, spart Zeit, hat Spaß und erhält Lob dank der vielen tollen Rezepte, die einfach gelingen. Und mit den innovativen Funktionen des neuen Thermomix wie Touchscreen und Rezept-Chips erleben die Kunden das Kochen nun noch intuitiver.


Rodemann: Kochen ist einfach „in“. Die Leute wollen wissen, was sie essen. Da kommen wir mit dem Thermomix genau richtig. Wir schaffen ein Bindeglied zwischen dem, was Kunden wollen, aber zum Beispiel allein aus zeitlichen Gründen oft im Alltag nicht schaffen: Die tägliche einfache und schnelle Zubereitung leckerer Gerichte aus frischen Lebensmitteln.


Welche Innovation ist besonders erfolgreich?

Reznik: Guided-Cooking – eine zentrale Neuerung im Vergleich zum Vorgänger – wird sehr gut von unseren Kunden angenommen. Damit kann ein Rezept leicht und bequem mithilfe der Schritt-für-Schritt-Anleitungen auf dem digitalen Touchscreen zubereitet werden. Das ist revolutionär einfach – und kommt an.


Was war Ihr persönliches Highlight in den vergangenen Monaten?

Reznik: Das ganze Team bei Vorwerk hat sehr viel Engagement und Herzblut in die Entwicklung des Produkts gesteckt. Wenn das Produkt dann auf den Markt kommt, ist das an sich schon ein emotionales Ereignis. Das Highlight war die überwältigende Resonanz, mit der wir so nicht gerechnet haben und die manchmal auch einer emotionalen Achterbahnfahrt glich. Aber wir freuen uns riesig, dass der neue Thermomix so begeistert aufgenommen wird!


Rodemann: Da geht einem das Herz auf. Unser Ziel ist, dass unsere Kunden täglich Spaß am Kochen mit dem Thermomix haben – und natürlich werden wir dafür auch in Zukunft spannende Neuerungen bieten. Wir haben eine Menge Ideen.


Worauf sind Sie besonders stolz?

Reznik: Allen voran auf unsere Repräsentantinnen, weil sie das Produkt so schnell ins Herz geschlossen haben. Sie sind die Seele unseres Vertriebs.


Rodemann: Und auf unser erstklassiges Produkt natürlich, das durch die digitalen Angebote wie dem Thermomix Rezept-Portal und der Thermomix App ergänzt wird.


Wie sieht Ihr Resümee nach einer Million Thermomix TM5 aus?

Reznik: Das Ziel „eine Million“ hatten wir uns eigentlich für 2016 gesteckt. Es ist wirklich toll, dass wir mit unseren Innovationen – angefangen bei Guided-Cooking über das Design bis hin zur Qualität des Produkts – so gut bei unseren Kunden ankommen.


Rodemann: Wir freuen uns riesig, dass wir die Million so früh erreicht haben. Die Geschwindigkeit und das enorme Wachstum sind fast noch verblüffender als die Zahl „eine Million“. Die enorm große Nachfrage bestätigt uns, dass unsere Visionen genau richtig waren.


In manchen Ländern liegt die Wartezeit bei mehreren Wochen. Was unternehmen Sie, um die Wartezeiten zu reduzieren?

Rodemann: Wir haben die Anzahl der Linien im Vergleich zum Vorgänger verdoppelt. Jetzt sind wir von Anfang an mit vier Produktionsstraßen in Deutschland und Frankreich gestartet. Aktuell bereiten wir den Aufbau einer weiteren Linie vor, die im Januar mit der Produktion beginnt. Außerdem fertigen wir sieben Tage die Woche in drei Schichten – rund um die Uhr.


Reznik: Wir versuchen alles, damit unsere Kunden so schnell wie möglich ihren Thermomix bekommen.

Nach oben