Am 3. Mai starteten weltweit knapp 100.000 Läufer, um beim Wings for World Run so viele Kilometer wie möglich zurückzulegen, bevor sie von so genannten Catcher Cars eingeholt werden. Unter den 35 Schauplätzen war auch St.Pölten in Niederösterreich wieder mit dabei. Dort starteten um 13 Uhr zirka 7.000 Läufer ihren Run. Unter ihnen auch der Vorjahressieger Lemawork Ketema, der fest entschlossen war seine Vorjahresdistanz von 78,5 km zu schlagen. Nach über 5 Stunden und einer gelaufenen Distanz von fast 80 km wurde er schließlich von dem Verfolgerauto in Kronau, nur wenige Kilometer von Tulln entfernt, eingeholt. Somit konnte er den Charity Run zum zweiten Mal in Folge für sich entscheiden und auch noch seinen eigenen Rekord brechen.

 

lemawork_nachbericht

 

Thermomix ® Österreich unterstützt Lemawork Ketema als offiziellen Sponsor, denn neben diszipliniertem Training kann man eine derartige Leistung nur durch eine augewogene und gesunde Ernährung erreichen.

Wir haben für Sie außerdem die Videos des Siegeseinzugs von Lemawork Ketema und eine Zusammenfassung der besten Momente des Wings for Life World Run 2015 bereitgestellt.
VIDEO VOM SIEGESEINLAUF LEMAWORK KETEMA


VIDEO LEMAWORK MIT REMIGIO HUAMAN „RIVALS AND FRIENDS“

Nach oben