Worum genau geht es eigentlich beim Wings for Life Run?

Bild 1

 

Der Wings for Life Run will vor allem eines: Aufmerksamkeit erzeugen, um Querschnittslähmungen eines Tages heilbar zu machen. Zu diesem Zweck starten am 3. Mai weltweit ca. 70.000 LäuferInnen gleichzeitig um 11:00 UTC bei dem wohl ungewöhnlichsten Wettrennen, von dem alle Renneinnahmen zu 100% an die Wings for Life Stiftung gehen.

Das Besondere am Lauf ist, dass man nicht auf eine statische Ziellinie zuläuft, sondern vor einer beweglichen Ziellinie davon. So genannte Catcher Cars nehmen 30 Minuten nachdem die LäuferInnen gestartet sind Verfolgung auf und folgen ihnen mit einer konstanten Geschwindigkeit.  Wer von diese Autos überholt wird, scheidet aus. Gewinner ist derjenige, der den Autos am längsten entkommen kann.

Letztes Jahr gelang dies Lemawork Ketema am längsten, indem er es schaffte den Catcher Cars sagenhafte 78,58 km davonzulaufen und somit globaler Gewinner des Wings for Life Run 2014 wurde.

Bild 2

Name:
Lemawork Ketema

Stammt aus:
Äthiopien

Geboren am:
22.10.1985

Erfolge:
Sieg beim Wings of Life World Run 2014, Sieg beim Graz-Marathon 2014

 

 

 

Auch dieses Jahr wird er bei dem Lauf wieder mit dabei sein und dabei von Thermomix Österreich unterstützt. Für eine derartige Höchstleistung muss man natürlich nicht nur konstant und diszipliniert trainieren, sondern den Körper auch durch gesunde und ausgewogene Ernährung in Bestform halten. Deshalb steht Thermomix Österreich dieses Jahr dem Extremsportler zur Seite.

Mit dem Thermomix fällt es leicht gesundes und ausgewogenes Essen aus frischen Zutaten selbst zuzubereiten. Ausdauersportler benötigen vor allem eiweißhaltige Nahrungsmittel mit geringem Fettanteil, wie Fisch oder Fleisch. Diese lassen sich im Varoma des Thermomix in vielen Varianten einfach und schnell dampfgaren, sodass alle Nährstoffe enthalten bleiben. Auch Kohlehydrate werden vom Körper während des Trainings dringend benötigt. Diese kann man gleichzeitig im Thermomix zubereiten, während der Fisch oder das Fleisch schonend im Varoma garen.

Um noch mehr Kraft für den Lauf zu haben, helfen außerdem Powerdrinks, wie Smoothies. Diese kann man mit dem Thermomix schnell und einfach herstellen, indem man frische Zutaten in Sekundenschnelle miteinander vermixt. Und da Kochen mit dem Thermomix  auch noch fast wie von alleine geht, hat man außerdem ausreichend Zeit sich seinem Training zu widmen.

Wir wünschen Lemawork Ketema für den 3. Mai 2015 auf jeden Fall alles Gute und drücken die Daumen, dass er wieder als strahlender Sieger hervorgeht.

Bild 3

 

 

 

 

Nach oben