Rezept für eine weihnachtliche Apfel-Amaretto-Marmelade

Gastbeitrag von Clara (www.tastesheriff.com)

Schon im Herbst bereite ich dieses tolle Rezept vor. Mit eigenen Äpfeln aus dem Apfelgarten meiner Mutter oder auch mit einem Sack Äpfel aus dem Alten Land vor den Toren Hamburgs. Das Rezept ist ideal für eine liebe kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten. Selbstgemacht und aus der Küche - in kleinen hübschen Gläsern verpackt, ist man so gewappnet für etliche Adventscafé Einladungen. Natürlich darf die Apfel-Amaretto-Marmelade auf keinem Adventsfrühstückstisch fehlen.

Wer mag gibt noch ein paar weihnachtliche Gewürze hinzu und so wird es noch weihnachtlicher. Bei uns gibt es sie jedes Jahr und ist so zu einer kleinen Tradition geworden. Und an den verlegenen Fragen Mitte September („Du, das Rezept für Deine super Apfel-Amaretto-Marmelade magst Du mir das geben, oder besteht die Chance dass wir in diesem Jahr wieder ein Glas bekommen?“) sieht man schon wie gut sie ankommt. Wenn das kein Grund ist, sie jedes Jahr wieder zu machen?!

Besonders lecker ist die Kombination aus Schwarzbrot mit Frischkäse und der hausgemachten Paradiesfrucht Konfitüre.

Zutaten für Apfel-Amaretto-Marmelade:

  • 1,2 kg Äpfel 
  • 200 ml Amaretto
  • 100 ml Wasser
  • Saft von 1 Zitrone
  • 500 g Gelierzucker 3:1

Zubereitung des Rezepts:

  1. Die Äpfel schälen und vom Kerngehäuse befreien.
  2. Mit dem Wasser in den Thermomix geben und 8 sec./Stufe 5 zerkleinern.
  3. Den Gelierzucker, Zitronensaft und den Amaretto mit dazugeben und 14-15 min./100°/Stufe 2 kochen.
  4. Die Marmelade noch heiß in schöne Gläser umfüllen und abkühlen lassen. Ich sammle das Jahr über schon schöne Geschenkaufkleber mit denen ich die Gläser dann verziere und persönlich beschrifte.
Natürlich gibt es tolle Varianten zu dem Rezept: Wem der Amaretto zu mandelig ist, empfehle ich den Austausch durch Rum. Kombiniert mit etwas Zimt und ein paar Rosinen wird daraus eine super Bratapfelmarmelade. 

Auch eine Variante mit Birnen habe ich bereits gemacht und kann sagen: das funktioniert auch spitzenmäßig. Hier empfiehlt sich aber auch die Verwendung von Rum, da die Kombination Birne mit Amaretto häufig sehr süß wird. 

Es wird Zeit das ich wieder loslege und einige Kilo Äpfel einkoche!

Top Themen

Bereits über 130 Jahre überzeugen unsere Produkte Millionen von Familien durch ihre überlegene, innovative Technik und ihre sprichwörtlich lange Lebensdauer.